25 Nov 2010

„Objectify yourself“

 «Objectified»
Ein Dokumentarfilm über Produkte und ihre Gestalter
FH Mainz 2. Dezember 2010, um 18:30 Uhr im Foyer der FH Mainz, Eintritt frei, Essen und Getränke vom Kiosk "Kleines Wunder"

Gary Hustwit hat nach «Helvetica» einen neuen Designfilm herausgebracht. «Objectified» führt in dieser Dokumentation durch die Welt des Produktdesigns und ihrer kreativen Schöpfer. In beeindruckenden Bildern und Interviews zeigt er den Entstehungsprozess eines Objekts vom Entwurf über den ersten unförmigen Prototypen bis hin zur industriellen Massenproduktion.

Eine ganze Reihe von namhaften Designern berichtet von ihrem Schaffen, ihren Visionen, von Erfolgen und Verantwortung. Zudem erhascht der Zuschauer einen Blick in ihre Ateliers, wo zwischen Hightech-Werkstatt und kreativem Chaos die Gegenstände entstehen, die uns manchmal ein Leben lang begleiten und ohne dass es uns bewusst ist unseren Alltag bestimmen.
Während des Seminars ist eine vom Film inspirierte Form- und Materialstudie entstanden. Die Studierenden haben sich mit dem Wesen des Objekts und dessen Wandlung von der zweidimensionalen Skizze in einen dreidimensionalen Körper auseinander gesetzt. Das Ziel war es nur aus Papier stabile und in ihrer Form charakteristische Modelle bekannter Designobjekte zu schaffen. Die Ergebnisse werden ab Montag den 29.11.2010 im Foyer ausgestellt.
Am Abend der Filmvorführung selbst wird die Aktion „Objectify yourself“ stattfinden, die an Erwin Wurms „One Minute Sculptures“ angelehnt ist und die Kreativität und Spontaneität der Besucher auf die Probe stellt.
Für das leibliche Wohl sorgt der FH Kiosk „Kleines Wunder“, der neben kalten und warmen Getränken auch Hotdogs und Waffeln im Angebot haben wird.

Entstanden ist die Aktion im Rahmen einer Designinitiative bei Frau Prof. Schönecker für die Essential Film Society.

Verena Bruckmann
Bahar Hasan
Denis Paul
Julia Schäfer
Olga Veer
Heike Hansen
Susanne Heinlein
Elisa Hertel
Dennis Richter
Johannes Wolz
Stefan Wölfle
Anna-Lisa Schönecker

Mehr zum Film und den Machern



No comments: